Tschad und sein “Schwarzes Gold”

Die Ausstellung “Ölbiographien – Wie Erdöl das Leben im Tschad verändert“, war im Entwicklungspädagogischen Informationszentrum EPiZ in Reutlingen zu sehen. Dort trafen wir den Referenten Axel Müller. Er erzählte uns so einiges über den Tschad: In welcher Situation sich das Land vor der Erdölforderung befand, wie sich das Leben der Bevölkerung durch die Vorkommnisse von Ölressourcen veränderte und welche Auswirkungen daraus resultierten.

 

Länge: 11:12 :: Download